Mythen um BD7956FS

Beim BD7956FS handelt es sich um einen sogenannten Treiberchip. Er steuert vorallem den Diskmotor und den Lademotor (Disk-Einzug und -Auswurf). Unter Laufwerk Rev. 1 findest du nähere Informationen über die Aufgaben und Schaltung rund um den Chip.

Dem Chip wird nachgesagt, er würde Laserdefekte verursachen, womit er jedoch in keinster Weise etwas zu tun hat.

Wie kommt es zu dieser Theorie?
Die PS2 hatte ihrerzeit auch Probleme mit dem Laser und auch mit einem Treiberchip. Der Treiberchip (LA5608, v9-11) wurde etwas zu heiß, alterte dadurch schneller und gab irgendwann den Geist auf. Dabei gab er die Versorgungsspannung auf die Spulen (um die Linse herum), diese brannten durch. Nun war der Treiberchip und der Laser defekt.
Der LA5608 unterscheidet sich optisch vom BD7956FS, der RS2004FS (v12-14)/ RS2006EFV (v15-17) übernimmt unter anderem die gleichen Aufgaben und hat die gleiche Bauform des BD7956FS.

Oft passiert es, dass mehrere Laser hintereinander nur eine kurze Zeit halten (weil die Laser minderwertig sind). Der Verdacht fällt dann auf den Treiberchip.

Was ist nun falsch?
Im Unterschied zum LA6508 steuert der BD7956FS wie bereits erwähnt nicht die Spulen um die Linse, das macht der BA5888FP. Hinzu kommt, dass bei den PS3-Lasern nicht die Spulen kaputt gehen, sondern die Laserdioden. Mit denen hat der BD7956FS jedoch gar nichts am Hut.

Jetzt könnte man ja auf die Idee kommen sich auf den BA5888FP zu stürzen. Das kann man sich jedoch auch sparen. Wäre der defekt, würde auch er nur die Spulen beschädigen, nicht die Laserdiode. Wenn der BA5888FP so defekt ist, dass er die Spulen beschädigt, dann passiert das sofort nach dem Einschalten, nicht erst nach mehreren Sekunden, Minuten oder Stunden. Kommt es also vermehrt zu Laserausfällen, müsste das immer sofort passieren, was nicht häufig der Fall ist.
Es kann auch passieren, dass ein funktionierender Laser wegen des Treiberchips "nur" nichts liest. Dann wird die Spule jedoch nicht beschädigt, sondern einfach nur nicht vernünftig gesteuert. Das Verhalten kann sogar wärmeabhängig sein, so dass der Laser funktioniert, wenn die Konsole kalt ist und nach wenigen Minuten immer schlechter liest. Das kann ebenfalls am Treiber liegen, genau so aber auch an der Laserdiode. Und meistens ist es eher die Laserdiode.
by Takeshi
Im Internet stößt man des öfteren auf einen Kühlfix. Bei dem wird das Plastik und Blech über dem BD7956FS weg geschnitten, der Chip wird über ein Kühlpad oder ähnlichem mit dem Blech der PS3 verbunden, um ihn zu kühlen, damit der Laser nicht so schnell den Geist aufgibt.
Wie oben erwähnt hat der Chip erstmal überhaupt gar nichts mit einem Laserdefekt zu tun. Daher kann dieser Fix schonmal nichts bringen. Selbst wenn, das Blech der PS3 ist selbst schon sehr heiß. Kühler als das Blech kann der Chip nicht werden, mit etwas Pech wärmt das Blech den Chip sogar.

Fazit: Der Fix bringt überhaupt nichts!
by Takeshi

Impressum

Powered by FrogBoard Basic v0.3.1 alpha
and FrogBoard Page v0.1.1 alpha
trisaster Dev © 2009