PC Komponenten

Am besten ist es immer sich einen PC selbst zusammen zu bauen. Da kann man sich genau das aussuchen, was man braucht, weiß genau, was drin steckt und bezahlt dann auch noch weniger.

Das setzt aber voraus, dass man weiß, nach welchen Kriterien man die Komponenten auswählen muss. Oft wird nur auf einen einzigen Wert geschaut, ganz klassischer Fall bei der CPU auf die Taktfrequenz. Doch viele andere (meist unbekannte) Faktoren spielen eine wichtige Rolle.
Wenn man die Bedeutung kennt, ist die nächste Frage aber auch noch, wie viel man denn eigentlich benötigt.

Auf all diese Fragen möchte ich, nach Komponenten sortiert, eingehen.

by Takeshi

Beim PC Kauf ist es direkt mal nicht so schlau an morgen und übermorgen zu denken. Überlege dir gut, was du jetzt brauchst und denke nicht, was du in 2 Jahren eventuell machen willst. Bis dahin kann sich sehr viel ändern. Gibst du jetzt Geld für ein Mainboard aus, mit dem du für das Aufrüsten in 2 Jahren noch gerüstet bist, gibst du wahrscheinlich überflüssig Geld aus. Ob du mit dem Board in 2 Jahren noch auf dem neuesten Stand bist, ist stark anzuzweifeln. Dann passt vielleicht der RAM noch, der dann Standard ist, es wird aber nicht die volle Taktfrequenz unterstützt und die aktuellen CPUs passen ohnehin nicht mehr. Und so kann es mit vielen anderen Sachen sein.

Steck das Geld also lieber in das, was du jetzt brauchst!

by Takeshi

Impressum

Powered by FrogBoard Basic v0.3.1 alpha
and FrogBoard Page v0.1.1 alpha
trisaster Dev © 2009